63. Kulmbacher Bierwoche: Der Bierstadel wird noch attraktiver

  • Spezialausschank des neuen KAPUZINER Kellerweizen
  • Frankenfarm erscheint in neuem Look
  • Renovierungen in EKU- und KULMBACHER-Ecke

Während sich die Kulmbacher Festwirte und alle Gäste aus Nah und Fern voller Vorfreude für die 63. Kulmbacher Bierwoche rüsten, lässt die Kulmbacher Brauerei den bekannten Bierstadel im Herzen der Kulmbacher Altstadt für das „Fest der Kulmbacher Feste“ aufbauen. In diesem Jahr gibt es einige Neuerungen, die sowohl für Gäste als auch Wirte und das Catering-Team der Frankenfarm weitere Vorteile für den Aufenthalt und die Arbeit im Bierstadel mit sich bringen. 

Spezialausschank im Außenbereich

Exklusiv zur Kulmbacher Bierwoche können Gäste das neue Kapuziner Kellerweizen im autorisierten Spezialausschank außerhalb des Stadl probieren. Der mit Sitzgelegenheiten ausgestattete Ausschank zwischen KULMBACHER Ecke und Fußgängerpassage lädt in gemütlicher Atmosphäre zum Genießen ein. Als besonderes Schmankerl hat während der Kulmbacher Bierwoche jeder Gast die Möglichkeit, im Rahmen einer besonderen Treue-Aktion, ein originales Kellerweizen-Seidel gratis zu erhalten.

Frankenfarm in neuem Look und mit mehr Platz
Durch die Verlagerung der Kühlcontainer der Himmelkroner Frankenfarm in die Tiefgarage ist nunmehr Platz für zwei jeweils 30 qm² große Anbauzelte. Dadurch hat das Team der Frankenfarm wesentlich bessere Arbeitsbedingungen als bislang. Auch die Außenansicht dieses Bereiches hat sich deutlich verbessert: die Anbau-Zelte sind jetzt in Stadel-Optik gestaltet. Zum anderen hat die Frankenfarm ihre Verkaufsbereiche im Inneren des Stadels komplett neu gestaltet und strukturiert. „Die Bereiche zeigen sich jetzt freundlicher und offener, durch den Umbau hat das Catering-Team der Frankenfarm jetzt optimale Arbeitsbedingungen“, erklärt Michael Schmid, Bierfest-Organisator bei der Kulmbacher Brauerei. „Für die nächsten Jahre sind wir mit all diesen Neuerungen im Stadel jetzt sehr gut gerüstet“, fährt Schmid fort.

Renovierung der EKU- und KULMBACHER-Ecke
Die EKU- und die KULMBACHER-Ecke zeigen sich in diesem Jahr jeweils in einem neuem Gewand. Die durch die vielen Auf- und Abbauarbeiten mittlerweile in die Jahre gekommenen Holzwände ersetzen neue, hochwertige Wände aus Holz.
Bad-Brambacher-Verkauf in allen Stadel-Ecken
Die Renovierungsarbeiten waren Anlass, neben den Krugrücknahmestellen in der EKU- und Kulmbacher- Ecke Bad Brambacher Verkaufsstellen zu integrieren. „Ab diesem Jahr gibt es frische, alkoholfreie Getränke von den Bad Brambacher Mineralquellen und von Coca Cola in allen vier Stadel-Ecken. Damit haben unsere Gäste und Bedienungen kürzere Wege als bislang“, sagt Michael Schmid.

Die Kulmbacher Bierwoche kann damit am 28. Juli beginnen. „Wir alle freuen uns schon sehr: die Festbiere sind unseren Braumeistern in diesem Jahr wieder besonders gut gelungen und der noch attraktiver gestaltete Bierstadel kann sich sehen lassen. Mit Kompetenz und Erfahrung gewährleisten unsere Festwirte auch 2012 einen reibungslosen Ausschank unserer Festbiere in der jeweilige Ecke des Bierstadels“, betont Schmid.

 

zurück zur Übersicht